Medical face masks

Von Geldbörsen
zu Gesichtsmasken

Während der Corona-Krise wurde die Welt an den Wert der lokalen Produktion erinnert. In enger Zusammenarbeit mit dem Krankenhaus Reinier de Graaf in Delft, dem Werkzeughersteller Madern und unserem Lederatelier Made in Holland in Vlaardingen haben wir neue Nähwerkzeuge entwickelt, um unsere Produktionslinie umzubauen. Gemeinsam stellen wir jetzt 10.000 Gesichtsmasken pro Woche her, um das medizinische Personal zu unterstützen.

Wie viele Menschen haben auch wir Mitte März gesehen, wie die Welt zum Stillstand gekommen ist. Während die Mitarbeiter des Gesundheitswesens Überstunden machten, hatten die meisten unserer Lieferanten leere Produktionsstätten und Maschinen im Leerlauf. Wir haben uns entschlossen, unsere Erfahrung aus über einem Jahrzehnt der lokalen Produktion, zu nutzen.

Zusammen mit dem Werkzeugmacher Madern und vielen Freiwilligen, konnte Reinier de Graaf mit der Herstellung von Gesichtsmasken bereits beginnen. Sie hatten jedoch Schwierigkeiten die Versorgung des Krankenhauses zu gewährleisten, da die immense Nachfrage nicht aufzuhören schien. Eine Produktion von zu Hause ist nicht einfach.


„Wir glauben, dass Kreativität und Zusammenarbeit die lokale Produktion nicht nur möglich, sondern auch äußerst wirkungsvoll machen.“


Bei Secrid haben wir immer eine lokale Produktion für beste Qualität, Arbeitsbedingungen und Umweltstandards bevorzugt. Wir konnten über ein Jahrzehnt an Erfahrungen in der lokalen holländischen Produktion sammeln. Diese Erfahrungen und die engen lokalen Partnerschaften können wir jetzt nutzen, um dem Krankenhaus zu helfen. Damit die Maskenproduktion erheblich beschleunigt wird, haben wir unsere regulären Brieftaschenwerkzeuge umgebaut und angepasst.

Die ersten Gesichtsmaskenwerkzeuge wurden innerhalb eines Tages hergestellt und wir testen sie seitdem in Zusammenarbeit mit medizinischen Experten. Die Form „Kaffeefilter“ erwies sich unter Verwendung, des vom Krankenhaus bereitgestellten Materials, als das sicherste und effizienteste.

Secrid brandstore - Meent 2 Rotterdam

Jede Gesichtsmaske wird vom Krankenhaus Reinier de Graaf sorgfältig geprüft und einzeln verpackt. Nachdem die Masken in eine spezielle 72-Stunden-Quarantäne gelegt wurden, um alle Bakterien und Viren abzutöten, können sie vom medizinischen Personal verwendet werden.

In einem einmonatigen Schnelldurchlauf konnten wir die Werkzeuge fertigstellen und die Produktion steigern. Mit Anpassungen an das Arbeitsumfeld sind alle Mitarbeiter des Lederateliers Made in Holland wieder an der Arbeit. Die Maschinen laufen und Materialien für viele Masken sind unterwegs.

Wir wollen beweisen, dass Kreativität und Zusammenarbeit die lokale Produktion nicht nur möglich, sondern auch wirkungsvoll machen können. Es ist unser kleiner Beitrag für diejenigen in unserer Gesellschaft, die jetzt den größten Unterschied machen.

Reinier de Graaf medical staff wearing the face masks.

Vielen Dank an alle wunderbaren Menschen, die dieses Projekt möglich machen: